Silber Auktion wie Echtsilber bei Silber Auktionen erkennen?

Für Sammler und Liebhaber ist die Frage nach der Echtheit stets die Gretchenfrage. Bei Gegenständen aus Edelmetallen wie Silber kommt hinzu, dass die Echtheit des Material in Frage gestellt werden muss. Heutzutage und auch in früheren Zeiten wurde Silber gestempelt (punziert) um die Echtheit des Materials und den Silbergehalt auszuweisen. Leider können auch Stempel und Punzen in unechtes Silber eingeschlagen werden, somit setzen auch diese offiziellen Bestätigungszeichen dem Betrug fast kennt keine Grenzen.

Echtheit von Silber schwer feststellbar

Freilich gibt es chemische Verfahren, um die Echtheit von Silber zu testen. Dazu muss jedoch an einer kleine Stelle das Stück beschädigt werden, was der Verkäufer dem Interessenten kaum gestatten wird. Auch möchte man dies nicht den eigenen Sammelobjekte zufügen. Dazu sind viele der erforderlichen Substanzen nicht unbedingt frei verkäuflich.

Wie jedes Metall gibt auch Silber nicht ohne weiters Auskunft über sein Alter. Verfahren zur Abgrenzung werden von Instituten angeboten, verursachen in den meisten Fällen mehr Kosten, als der Wert des Stückes es rechtfertigt. Zumindest wird es die langjährige Erfahrung möglich machen, die Echtheit von Silber an Faktoren wie Klang oder Biegsamkeit auszumachen. Echtes Silber ist nicht anfällig für Korrosionen, nur in Verbindung mit Eisen kann Rost vorkommen. Gegenstände aus massivem Silber sind natürlich schwer, das Gewicht kann manchmal schon im Verhältnis zur Größe Anhaltspunkt sein. Wie bei jeder Silber Antiquität gilt: Soviel wie möglich anschauen und studieren, Lehrgeld sollte stets einkalkuliert werden.