Antik Silber – Das sollten Sie bei der Pflege von antikem Silber beachten

Die Pflege von Antik Silber erfordert mitunter ein wenig Ausdauer und Fingerspitzengefühl. Eine gute Silberpflege entfernt zum einen die Schwarze Schicht, welche sich mit der Zeit auf den Silbergegenständen gebildet hat. Es handelt sich hierbei um ein einfaches Silbersulfid, das durch die Reaktion des Silbers mit dem Sauerstoff und Schwefelwasserstoff aus der Luft gebildet wird. Zum anderen darf besonders antikes Silber nicht „totgeputzt“ werden. Denn der Charme liegt hierbei ganz klar im Alten und Antiken.

Verschiedene Arten Antik Silber zu reinigen

Es gibt zwei verschiedene Arten der Reinigung. Einerseits die mechanische Reinigung, aber auch die Elektrochemische Reinigung. Für welche man sich entscheidet, sollte eine Frage der Zeit und der Möglichkeiten sein. Sicherlich ist die mechanische Variante dabei die Einfachere. Man benötigt lediglich ein Silberputztuch, welches mit einer speziellen Substanz getränkt ist. Durch das Reiben mit dem Tuch auf dem Antik Silber trägt man die schwarze Schicht ab. Allerdings auch eine sehr kleine Schicht Silber. Deshalb sollte man hier besonders darauf achten, dass nicht zu sehr gerubbelt wird.

Antik Silber – die elektrochemische Reinigung

Die elektrochemische Reinigung von Silber erfordert ein wenig mehr Reinigungsmaterialien und Vorbereitungszeit. Die Antik Silber Gegenstände werden hierbei in Aluminiumfolie gewickelt, und in eine Lösung aus Wasser, einfaches Kochsalz und Zitronensäure eingelegt. Der schwarze Belag auf dem Silber wird bei dieser Behandlung wieder in Silber umgewandelt. Die Methode ist einfach, sollte aber auch nur mit Bedacht durchgeführt werden, da ein gutes antikes Silberstück auch nach einer Behandlung immer noch so aussehen sollte.