Altsilber Ankauf – wer kauft Altsilber zu guten Preisen?

Wer Altsilber verkaufen und dabei nicht nur den reinen Materialwert, sondern auch den Wert der Verarbeitung erhalten möchte, sollte sich nicht mit einem Kostenvoranschlag zufrieden geben. Ratsam ist eine Anfrage bei mehreren Händlern die Altsilber ankaufen. Im anschließenden Vergleich der Angebote wird schnell ersichtlich, welcher Händler faire Konditionen bietet und wo der Verkäufer kaum mehr als den reinen Materialwert des Silbers erhält.

Altsilber – alter Schmuck aus Silber

Vor allem bei Schmuck und Besteck kann es lohnen, verschiedene Angebote für Altsilber miteinander zu vergleichen und sich für das beste Angebot zu entscheiden. Vor allem Antiquitäten Händler für Schmuck und Edelmetalle bieten oftmals einen fairen Preis und nicht nur den Wert, welcher durch den Silberanteil und die Höhe der Legierung anfällt. Wird der Schmuck allerdings zu einem unseriösen oder unerfahrenen Händler gebracht, kann das Angebot für das Altsilber durchaus weit unter dem realen Wert liegen und somit in keiner Relevanz zur tatsächlichen Vorstellung des Verkäufers stehen. Damit am Ende nach einem Verkauf kein Ärger über unfaire Preise auftaucht, sollte der Vergleich vieler Angebote immer als Grundlage für den Verkauf von Altsilber dienen.

Internet Ankäufe meist sehr fair

Vor allem online finden sich besonders zahlreiche Ankäufer für Edelmetalle und Schmuck aus Altsilber. Hier lässt sich der Preisvergleich für ein Angebot ohne hohen Aufwand realisieren und in direkte Verhandlungen mit dem Käufer treten. Auch ein Verkauf an private Sammler antiquarer Gegenstände aus altem Silber kann sich durchaus als lohnenswerte Angelegenheit mit enormen Vorteilen aufzeigen.

Antiquitäten Silber wo findet man schöne Silber Antiquitäten?

Antiquitäten aus Silber finden Liebhaber und Sammler überall dort, wo Kunst gehandelt wird: In Auktionshäusern, bei Antiquitätenhändlern, auf Antiquitätenmessen und Börsen, und sogar auf dem Trödelmarkt. Juweliere bieten oft nicht nur antiken Silberschmuck an, sondern auch Uhren aus Silber, Tabletts oder Pokale. Auch in reinen Internetauktion wie ebay.de oder hood.de werden Antiquitäten aus Silber feilgeboten. Anbieter für Silber Antiquitäten sind zahlreich vertreten und lassen sich heutzutage über Internetportale wie Lot-Tissimo Artfactory ermitteln.

Silber Antiquitäten wollen vor dem Kauf besichtigt werden

Doch gilt immer die Faustregel, dass eine persönliche Begutachtung unumgänglich für die Beurteilung des Stückes ist. Die besten Fundgruben sind freilich spezialisierte Auktionshäuser oder Händler. Daher werden Einlieferer solche Adressen bevorzugen, um hochkarätige Silberarbeiten zu veräußern.

Vor Überraschungen ist man auf dem Markt allerdings nie sicher. So bot im Herbst des Jahres 2008 das auf Historische Waffen spezialisierte Auktionshaus Hermann Historica in München Antiquitäten aus dem Besitz der russischen Großfürstin Olga Nikolaevna Romanov und anderer russischer Adeliger an. Darunter waren zahlreiche Silberantiquitäten, welche stolze Zuschläge erhielten. Zehntausend Euro zahlte ein Liebhaber für einen Silberspiegel, ein anderer 6000 für eine Fabèrgemaus aus Silber. Das hübsche Mäuschen hat eine Höhe von 35 und ein Gewicht von 122 g. In jedem Fall aber ist es notwendig sich vor Anschaffungen ausgiebig umzusehen, um erst einmal einen Überblick über die Vielfalt der Silber Antiquitäten zu erhalten.

Jugendstil Silber – woran erkennt man Silber aus der Epoche des Jugendstil?

Verarbeitungstechniken und Stil der betreffenden Zeit sind stets die Kriterien, nach denen eine historische Realie zeitlich eingeordnet wird. In der Stilepoche des Jugendstils fand eine bewusste Abkehr des Kopierens und der Vermengung von Stilen vergangener Zeiten statt. Zweckgebunden und schlichter als die oft überladenen Gegenstände vergangener Stilepochen sollte das Kunsthandwerk seine Produkte gestalten. Die im Jugendstil allseits beliebten und der Natur entliehenen Motive wie Blumen oder Blätter finden sich als Zierwerk auch an Gegenständen aus Silber, sei es Besteck oder Kerzenhalter. Flechtbandornamentik fand als Dekor ebenso vielseitige Verwendung.

Jugendstil Silber handwerkliche Kunstwerke aus Edelmetall

Es wurde nicht nur in Beschläge gestanzt, sondern ziert auch das Silberbesteck. Vor allem phantastische Kerzenhalter bringt der Jugendstil hervor. Schon kurz nach 1900 lassen sich Anklänge des nachfolgenden Art Deco erkennen. Die Arme sind in der Regel aufwendig geschwungen und filigran gearbeitet. Wie bei Lampen findet der Liebhaber nicht selten eine gestreckte Frauenfigur, den Schöpfungen des jung verstorbenen Aubrey Beardsleys ähnlich. Für die schönsten Designerarbeiten werden Spitzenpreise von mehreren zehntausend Euro gezahlt.

Ebenfalls feingliedrig und in geschwungenen Linien gearbeitet ist der Jugendstil Silberschmuck. Typisch sind eingearbeitete große und farbenfrohe Steine. Aufgrund der zur Zeit des Jugendstils längst eingeführten Punzierungspflicht in deutschen Landen, wird der Liebhaber diese in jedem Fall auf dem Jugendstil Silber finden.

Silber Auktion wie Echtsilber bei Silber Auktionen erkennen?

Für Sammler und Liebhaber ist die Frage nach der Echtheit stets die Gretchenfrage. Bei Gegenständen aus Edelmetallen wie Silber kommt hinzu, dass die Echtheit des Material in Frage gestellt werden muss. Heutzutage und auch in früheren Zeiten wurde Silber gestempelt (punziert) um die Echtheit des Materials und den Silbergehalt auszuweisen. Leider können auch Stempel und Punzen in unechtes Silber eingeschlagen werden, somit setzen auch diese offiziellen Bestätigungszeichen dem Betrug fast kennt keine Grenzen.

Echtheit von Silber schwer feststellbar

Freilich gibt es chemische Verfahren, um die Echtheit von Silber zu testen. Dazu muss jedoch an einer kleine Stelle das Stück beschädigt werden, was der Verkäufer dem Interessenten kaum gestatten wird. Auch möchte man dies nicht den eigenen Sammelobjekte zufügen. Dazu sind viele der erforderlichen Substanzen nicht unbedingt frei verkäuflich.

Wie jedes Metall gibt auch Silber nicht ohne weiters Auskunft über sein Alter. Verfahren zur Abgrenzung werden von Instituten angeboten, verursachen in den meisten Fällen mehr Kosten, als der Wert des Stückes es rechtfertigt. Zumindest wird es die langjährige Erfahrung möglich machen, die Echtheit von Silber an Faktoren wie Klang oder Biegsamkeit auszumachen. Echtes Silber ist nicht anfällig für Korrosionen, nur in Verbindung mit Eisen kann Rost vorkommen. Gegenstände aus massivem Silber sind natürlich schwer, das Gewicht kann manchmal schon im Verhältnis zur Größe Anhaltspunkt sein. Wie bei jeder Silber Antiquität gilt: Soviel wie möglich anschauen und studieren, Lehrgeld sollte stets einkalkuliert werden.